Franz Kafka

Die wichtigsten Ereignisse:

  • 1883: Am 3. Juli wird Franz Kafka als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Prag geboren, er hatte drei jüngere Schwestern
  • 1901: Franz legt das Matura ab und beginnt ein Chemiestudium, welches er jedoch abbricht und zum Studienfach Jura wechselt
  • 1906: Er beendet sein Studium der Rechtswissenschaften
  • 1912: Auf einer Zugfahrt in der Nacht vom 22. zum 23. September verfasst er die Erzählung "Das Urteil" innerhalb von acht Stunden, was im literaturwissenschaftlichen Konsens den Ausgangspunkt seiner literarischen Selbstfindung darstellt
  • 1914: Franz verlobt sich mit Felice Bauer, wobei die Verlobung nach sechs Wochen zurück genommen wird
  • 1916: Erneut verlobt er sich mit Felice Bauer, doch auch diese Verlobung wird wieder gelöst
  • 1917: Bei Franz wird eine Lungentuberkulose diagnostiziert
  • 1919: Franz verlobt sich mit Julie Wohryzek, doch auch diese Verlobung wird wieder gelöst
  • 1924:  Am 3. Juni verstirbt Franz in Kierling, Österreich, an den Folgen der Lungentuberkulose und wird anschließend in Prag begraben

Die wichtigsten Werke:

  • Das Urteil
  • Das Schloss
  • Der Verschollene
  • In der Strafkolonie