Kabale und Liebe von Friedrich Schiller

Kabale und Liebe

Das von Friedrich Schiller verfasste Drama "Kabale und Liebe" wurde 1784 in Frankfurt am Main uraufgeführt. Ebenso wie das Stück "Die Räuber" zählt es zu den klassischen Werken der literarischen Strömung Sturm und Drang.

 

Das Stück gliedert sich in fünf Akte, wobei sich die Handlung über einen Zeitraum von 24 Stunden erstreckt. Der Ausgangspunkt der Handlung des Dramas ist die Liebesbeziehung zwischen Ferdinand von Walter, dem Sohn eines adligen Präsidenten, und der bürgerlichen Luise Miller, die die Tochter eines einfachen Stadtmusikanten ist. Die Beziehung zwischen den beiden wird von Ferdinands Vater nicht gutgeheißen, weswegen dieser mit der Hilfe seines Sekretärs Wurm eine Intrige spinnt. Diese Intrige macht die Liebesbeziehung zwischen Luise und Ferdinand unmöglich und endet mit dem Tod der beiden.


Wenn du jetzt noch das Buch für die Schule benötigst, dann solltest du dir unbedingt die Reclam XL Ausgabe von Friedrich Schillers Kabale und Liebe bestellen:

Und für top Ergebnisse im Fach Deutsch empfehle ich dir die Königs Erläuterungen mit einer Vielzahl von Textanalysen und Interpretationen zu dem Buch: