Joseph von Eichendorff

Die wichtigsten Ereignisse:

  • 1788: Am 10. März wird Joseph als zweiter Sohn des preußischen Offiziers Adolf Theodor Rudolf Freiherr von Eichendorff auf Schloss Lubowitz in Oberschlesien geboren
  • 1805: Joseph nimmt ein Jurastudium in Halle auf
  • 1809: Er verlobt sich mit Aloysia Anna Viktoria Freiin von Larisch
  • 1812: Joseph schließt sein Jurastudium in Wien ab
  • 1813: Er nimmt an den Befreiungskriegen gegen Napoleon teil
  • 1815: Nach dem Joseph von den Befreiungskriegen zurückkehrt, ehelicht er seine Verlobte. Außerdem wird sein erster Sohn Hermann geboren
  • 1816: Er beginnt seine Karriere im preußischen Staatsdienst
  • 1844: Joseph beendet seinen aufstiegsreichen Staatsdienst und geht in den Ruhestand
  • 1857: Am 26. November verstirbt Joseph an den Folgen einer Lungenentzündung in Neisse, Oberschlesien

Die wichtigsten Werke:

  • Die Zauberei im Herbste
  • Die Glücksritter
  • Krieg den Philistern
  • Das Schloß Dürande