Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane

Irrungen, Wirrungen

Der Roman "Irrungen, Wirrungen" von Theodor Fontane wurde erstmals im Jahre 1888 in der Vossischen Zeitung in Berlin veröffentlicht.

 

Die Handlung des Romans spielt Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin. Im Zentrum steht die Liebesbeziehung der kleinbürgerlichen Schneidergesellin Magdalene Nimptsch, von allen Lene genannt, und dem adeligen Baron und Offizier Botho von Rienäcker. Die beiden Protagonisten sehen sich nicht in der Lage ihre Standesunterschiede zu überwinden, weswegen die Liebe zueinander unerfüllt bleibt. Als Konsequenz daraus heiraten beide einen Partner, der dem eigenen Stand entspricht. Doch insbesondere Botho wird mit dieser alternativen Ehe nicht sehr glücklich.


Wenn du jetzt noch das Buch für die Schule benötigst, dann solltest du dir unbedingt die Reclam XL Ausgabe von Theodor Fontanes Roman Irrungen, Wirrungen bestellen:

Und für top Ergebnisse im Fach Deutsch empfehle ich dir die Klett Lektürenhilfe mit einer Vielzahl von Textanalysen und Interpretationen zu dem Buch: