Uwe Johnson

Die wichtigsten Ereignisse:

  • 1934: Am 20. Juli wird Uwe Johnson als erster Sohn eines Landwirts und Molkereikontrolleurs  in Cammin, Pommern, geboren
  • 1946: Uwes Vater wird von der Roten Armee verhaftet und in die Sowjetunion deportiert, wo er auch verstirbt
  • 1952: Uwe legt seine Reifeprüfung ab und beginnt ein Germanistikstudium in Rostock
  • 1956: In Leipzig beendet er sein Studium. Im selben Jahr flieht seine Mutter aus der DDR nach West-Berlin
  • 1957: Sein Roman "Ingrid Babendererde" wird vom Suhrkamp Verlag abgelehnt
  • 1959: Uwe zieht ebenfalls nach West-Berlin und sein Roman "Mutmaßungen über Jakob" wird veröffentlicht
  • 1962: Er ehelicht Elisabeth Schmidt und seine Tochter Katharina wird geboren
  • 1851: Sein erster Sohn George wird geboren
  • 1855: Theodor beginnt als Korrespondent in London zu arbeiten
  • 1978: Elisabeth Johnson trennt sich von ihrem Ehemann Uwe
  • 1984: Im Februar verstirbt Uwe in Sheerness on Sea, England, an Herzversagen, das vermutlich auf eine Alkoholkrankheit und dem Missbrauch von Medikamenten zurückzuführen ist. Das genaue Todesdatum ist nicht bekannt.

Die wichtigsten Werke:

  • Jahrestage
  • Mutmassungen über Jakob
  • Begleitumstände
  • Eine Reise nach Klagenfurt